Ampallang Piercing

Was ist ein Ampallang Piercing?

Das Ampallang Piercing wird horizontal durch die Eichel des Penis gestochen. Es ähnelt somit dem Apadravya Piercing, welches jedoch vertikal gestochen wird. Beide gehen aus einem gemeinsamen Piercing hervor. Die heutige Unterscheidung zwischen diesen beiden Varianten wird dahingegen erst seit dem 20. Jahrhundert getroffen.

Der ursprüngliche Entstehungsort des Ampallang ist wahrscheinlich die Insel Borneo, wo noch heute die Männer der Stämme Dayalk, Kelebit und Iban solche Piercings tragen. Darüber hinaus waren das Ampallang und das Apadravya früher ebenfalls in Indonesien und den Philippinen verbreitet, wo sie heute jedoch nicht mehr gängig sind. Dass das Ampallang Piercing ebenfalls schon im alten Indien bekannt war, zeigt dessen Erwähnung im aus dem 2. Jahrhundert stammenden Kamasutra. Dort wird insbesondere dessen luststeigernde Wirkung für die Frau hervorgehoben. Bei den Stämmen Borneos war es sogar das Recht der Frau die genaue Größe des Piercings vorzugeben. Wenn sich der Mann weigerte, sich eines stechen zu lassen, so war dies ein Scheidungsgrund.

Stechen eines Ampallang Piercing

Ampallang croppedDer Ampallang Piercing wird horizontal durch die Eichel gestochen. Hierbei kreuzt es die Harnröhre oder verläuft knapp oberhalb von ihr. Wenn das Ampallang direkt durch die Harnröhre verläuft, entstehen dabei zwei kürzere Stichkanäle, welche schneller ausheilen als ein einziger längerer Kanal.

Vor dem eigentlichen Stechen werden von der Innenseite der Harnröhre aus die Schwellkörperspitzen mit einem geeigneten Stab ertastet, damit diese soäter nicht verletzt werden. Anschließend werden von außen die Ein- und Austrittsstelle mit einem Stift markiert und eventuell die Positionierung im Verhältnis zu den Schwellkörpern korrigiert.

Anschließend wird mit Hilfe einer Piercingklemme die Eichelspitze zusammengedrückt, wodurch die Schwellkörper zurückgedrängt werden, wodurch eine Verletzung ausgeschlossen ist. Nun folgt der eigentliche Stich, der sehr schnell ausgeführt wird.

In den frisch gestochenen Kanal wird ein Stab eingeführt, der lang genug ist, um eine Schwellung oder eine nächtliche Erektion abzufangen. Vorsichtige Selbstbefriedigung ist nach wenigen Tagen fast schmerzfrei möglich, Geschlechtsverkehr nach ca. zwei Wochen.

Risiken bei einem Ampallang Piercing

Painscore Ampallang Piercing

Die häufigsten Nebenwirkungen beim Stechen von einem Ampallang Piercing stellen Nachblutungen und Infektionen dar. Ein schiefes Piercing kann zu Narbenbildung führen und wieder herauswachsen. Bein unsauberen Arbeiten besteht Infektionsgefahr. Gefährlich ist eine Schwellkörperverletzung: Diese muss schnellstmöglich mikrochirurgisch behandelt werden. Trotzdem besteht auch nach einer Behandlung die Gefahr des Verlusts der Erektionsfähigkeit. Eine unbehandelte Schwellkörperverletzung kann bei der nächsten Erektion zum Verbluten führen. Starke Nachblutungen nach dem Stechen sind ebenfalls möglich. Falls es länger als eine Woche nachts blutet, oder ständig läuft, dann sollte man den Piercer kontaktieren. Da die Abheilzeit bei einem Ampallang Piercing recht lange ist, ist auch die Infektionsgefahr relativ hoch. Beim Geschlechtsverkehr wird eine Infektion in dieser Zeit durch den Gebrauch von Kondomen verhindert.

Schmuckarten beim Ampallang Piercing

Welches ist der richtig Schmuck?

Bei dem Ampallang Piercing handelt es sich um Piercingschmuck, der horizontal durch die Eichel des Penis gestochen wird. Es ist wichtig, dass während der Heilungsphase das Piercing nicht ausgetauscht wird. Als Erstpiercing wird hierbei ein Stab genutzt.

Wenn nach der Heilung das Piercing getauscht werden sollte, ist es wichtig auf eine hohe Qualität zu achten, um Entzündungen zu vermeiden. Bei diesem Vorgang kann Intimschmuck aus chirurgischem Stahl, Titan oder Bioflex aus PTFE genutzt werden.

Geschätzte Heildauer beim Ampallang Piercing

ca. 3 - 6 Monate

Produktempfehlung

prontolind-spray-75ml

Prontolind „Spray“ 75ml

Die beste Wahl für Dein Ampallang Piercing

✔ dermatologische Verträglichkeit von unabhängigen Laboren bestätigt!*

✔ für alle Arten von Piercings geeignet

✔ In vielen Studios die erste Wahl

✔ dringt selbstständig in den Stichkanal ein

✔ kein Brennen, auch an schmerzempfindlichen Stellen

Prontolind Spray reinigt selbst schwer zugängliche Areale und dringt durch die niedrige Oberflächenspannung selbstständig in den Stichkanal ein. Die Anwendung ist sehr reizarm und kann selbst auf sehr schmerzempfindlichen Stellen angewendet werden.

Ampallang Piercing FAQ

Was kostet ein Ampallang Piercing?

Die Kosten für ein Ampallang Piercing betragen in einem professionellen Studio zwischen 70 – 100 EUR. Da das Piercing sowohl durch als auch oberhalb der Harnröhre gestochen werden kann, bevorzugen viele Piercer zum Stechen eine Nadel. Der Stichkanal lässt sich somit besser bestimmen und die Ergebnisse lassen sich perfekt an die Anatomie des Trägers anpassen.

Welche Risiken gibt es bei einem Ampallang Piercing?

Die Schmerzen bei einem Ampallang hängen sehr stark mit der Erfahrung des Piercers zusammen. Im Allgemeinen sind die Schmerzen jedoch weit weniger stark als erwartet und klingen schnell ab. Unterschiede im Schmerzempfinden können auch davon abhängen oder das Piercing direkt durch die Harnröhre verläuft. Als Vorteil trägt der Eigenurin jedoch zu einer schnelleren Heilung nach dem Einstich bei.

Schmerzen bei einem Ampallang Piercing?

Hat sich ein Ampallang Piercing entzündet ist hängt die Behandlung auch von Sitz des Piercing ab. Bei Piercing oberhalb der Harnröhre muss verstärkt auf die Hygiene geachtet werden. Dagegen fördert die antibakterielle Wirkung innerhalb des Urins bei einem Piercing durch die Harnröhre die natürliche Heilung einer Infektion. Klingt diese jedoch nicht ab, ist es wichtig zeitnah einen Arzt aufzusuchen, um ein Übergreifen der Infektion auf die Blase zu verhindern.

Quellen

Autor dieses Dokumentes: Prontolind Team
Literatur:
piercing.com/piercing-tattoo/ampallang-piercing/
https://de.wikipedia.org/wiki/Ampallang
https://www.wikizero.com/de/Intimpiercing