Stelle an der ein apadravya piercing gestochen wird

Was ist ein Apadravya Piercing?

Das Apadravya Piercing ist ein Intim-Piercing für den Mann. Dabei wird die Eichel vertikal durchstochen. Es handelt sich hierbei um eines der ältesten bekannten Intim-Piercings. Auch die Verbreitung ist hoch. Bei verschiedensten primitiveren Stämmen rund um die Welt wurde diese Art der Körperverzierung verwendet. Auch im Kamasutra wird das vertikale durchstechen der Eichel als besonders luststeigernd – insbesondere für die Frau – hervorgehoben.

Dort wird auch darauf hingewiesen, dass die blutende Wunde in einem See oder Teich gereinigt werden sollte und abends Geschlechtsverkehr stattfinden sollte, um die Wunde zusätzlich zu reinigen. Es versteht sich von selbst, dass diese Praktiken nach heutigem Stand der Medizin abzulehnen sind, und eine sanftere Heilung empfohlen wird.

Stechen eines Apadravya Piercings

APA PiercingDa das Stechen eines Apadravya Piercings auf eine sehr lange Tradition zurückblicken kann, gibt es auch verschiedene Möglichkeiten, wie dieses erledigt werden kann. Bei den unterschiedlichsten Stämmen wird das Piercing üblicherweise per Hand gestochen, aber auch das Stechen mit einem scharfen Messer (in unserer Kultur ein Skalpell) ist bekannt. Üblicherweise wird von Piercingsstudios das Apadravya aber wie die meisten anderen Piercings mittels Klemme gestochen.

Vor dem Stechen sollte bereits mit dem Piercer auch die Art des Schmucks besprochen werden, da sich dieser auf den Winkel und die Länge des Stichs auswirken kann. Dabei sollte selbstverständlich berücksichtigt werden, dass der Penis im erigierten Zustand erheblich anschwellen kann.

Risiken bei einem Apadravya Piercing

Apadravya Piercing Painscore

Auch wenn es nach großen Risiken klingt, die Eichel eines Mannes zu durchstechen, ist ein Apadravya Piercing mit erstaunlich wenigen Risikofaktoren verbunden. Selbstverständlich ist es immer möglich, dass sich ein Piercing entzünden kann. Davon abgesehen ist bei einem Apadravya Piercing insbesondere die äußerst starke Blutung zu nennen, da es sich bei dem Penis um eine der am stärksten durchbluteten Zonen des männlichen Körpers handelt.

Die Blutung kann nach dem Stechen einige Minuten andauern. Die Wunde sollte für die nächsten Tage bandagiert werden, da Nachblutungen eintreten können. Dementsprechend muss die Wunde regelmäßig gereinigt und neu bandagiert werden.

schuckarten beim apadravya

Welches ist der richtig Schmuck?

Bei dem Ampallang Piercing handelt es sich um Piercingschmuck, der horizontal durch die Eichel des Penis gestochen wird. Es ist wichtig, dass während der Heilungsphase das Piercing nicht ausgetauscht wird. Als Erstpiercing wird hierbei ein Stab genutzt.

Wenn nach der Heilung das Piercing getauscht werden sollte, ist es wichtig auf eine hohe Qualität zu achten, um Entzündungen zu vermeiden. Bei diesem Vorgang kann Intimschmuck aus chirurgischem Stahl, Titan oder Bioflex aus PTFE genutzt werden.

Geschätzte Heildauer beim Apadravya Piercing

ca. 3 - 6 Monate

Produktempfehlung

prontolind-spray-75ml

Prontolind „Spray“ 75ml

Die beste Wahl für Dein Apadravya Piercing

✔ dermatologische Verträglichkeit von unabhängigen Laboren bestätigt!*

✔ für alle Arten von Piercings geeignet

✔ In vielen Studios die erste Wahl

✔ dringt selbstständig in den Stichkanal ein

✔ kein Brennen, auch an schmerzempfindlichen Stellen

Prontolind Spray reinigt selbst schwer zugängliche Areale und dringt durch die niedrige Oberflächenspannung selbstständig in den Stichkanal ein. Die Anwendung ist sehr reizarm und kann selbst auf sehr schmerzempfindlichen Stellen angewendet werden.

Apadravya Piercing FAQ

Ist während der Heilung Geschlechtsverkehr möglich?

In der ersten Zeit sollte dringend auf Geschlechtsverkehr verzichtet werden, um die Heilung zu unterstützen. In etwa nach einem Monat sollte Geschlechtsverkehr ohne größere Risiken möglich sein, solange ein Kondom verwendet wird, welches verhindert, dass Bakterien in die Wunde gelangen können.

Was kostet ein Apadravya Piercing?

Ein Apadravya Piercing ist im Vergleich zu sonstigen Piercings auf Grund der starken Blutung, aber auch durch die nötige vorhergehende intensive Beratung, ein gewisser Aufwand für jeden Piercer. Dementsprechend liegen die Kosten für ein Apadravya Piercing im oberen Bereich. Meist kostet ein solches Piercing zwischen 80 und 150 Euro.

Schmerzen beim Apadravya Piercing?

Beim Apadravya wird eine der sensibelsten Männlichen Zonen durchstochen. Daher liegt es nahe, dass es zu den eher schmerzhaften Intim-Piercings für Männer zählt. Auch wenn in älteren Quellen davon die Rede ist, dass die Schmerzen eher gering ausfallen sollen, zeigen moderne Erfahrungsberichte doch eine Tendenz zu stärkeren Schmerzen beim Stechen. Auf unserer 10-teiligen Schmerzskala erhalt das Apadravya 6/10.

Was tun, wenn sich das Apadravya Piercing entzündet?

Auch bei einem Apadravya Piercing ist die richtige Pflege während der Heilung essentiell, damit sich die Wunden nicht entzünden. Auch eine Schonung der durchstochenen Bereiche ist äußerst empfehlenswert. Sollte sich das Piercing dennoch entzünden, sollte dringend der Rat des Piercers eingeholt werden. Es ist möglich, dass die Entzündung mit passenden Salben behandelt werden kann, ohne dass das Piercing entfernt werden muss. Bei einer stärkeren Entzündung jedoch muss unter Umständen das Piercing herausgenommen werden, wodurch sich beim Abheilen auch der Stichkanal wieder schließen wird.

Quellen

Autor dieses Dokumentes: Prontolind Team
Literatur:
body-design-nauen.de/assets/pflegehinweis_genital.pdf
https://de.wikipedia.org/wiki/Apadravya
https://www.wikizero.com/de/Intimpiercing