Jestrum PiercingWas ist ein Jestrum Piercing?

Diese Piercing bezeichnet das Piercen der Lippe. Der Begriff dazu kommt aus dem lateinischen und bedeutet übersetzt genau dies. Häufig wird ebenso der Begriff Labret Piercing benutzt. Dies beschreibt ebenso den Vorgang der Piercing Art. Diese ist im allgemeinen sehr beliebt und wird häufig verwendet. Dabei ist vor allem der dekorative Charakter eines Jestrum begehrt. Das Piercing ist für den Betrachter auf den ersten Blick gut sichtbar, es sticht sofort ins Auge. Somit kommt die Charakteristik eines Schmuckelementes zum Tragen. Es ist bei einer breiten Bevölkerungsschicht gefragt und die Beliebtheit wächst stetig.

Stechen eines Jestrum Piercing

Entscheidet man sich für diese Art eines Piercings, so hat man eine gute Wahl getroffen. So findet man eine große Auswahl der Studios, welche für das Stechen in Frage kommen. Dabei ist der eigentliche Vorgang relativ unspektakulär. Der zeitliche Aufwand ist gering und das Ergebnis ist ein schönes und ansprechendes Piercing. Das heiß generell für den Kunden: ein echter Blickfang bei wenig Aufwand und ohne Schmerzen. Der Ort des Piercing ist die Lippe. Dabei handelt es sich um einen sehr gut zugänglichen Ort. Die Heilung verläuft schnell und die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen. Natürlich sollte man stets ein Studio mit guten Referenzen aufsuchen. Das Vertrauen des Kunden ist immer entscheidend und spielt eine wichtige Rolle. Auch sollte der Piercer über eine gewisse Portion Feingefühl und die notwendige Fachkompetenz verfügen. Die strikte Einhaltung der Hygiene Vorschriften versteht sich von selbst. Werden diese Standards eingehalten, steht einem perfekten Piercing nichts mehr im Wege.

Risiken bei einem Jestrum Piercing

Die Heilung verläuft im Allgemeinen sehr gut. Laut Erfahrungsberichten sind keine großen Komplikationen bekannt. So kann man mit einer positiven Grundeinstellung zum Studio gehen. Dennoch gibt es einige wenige Faktoren zu bedenken und zu berücksichtigen. Es handelt sich natürlich um einen Eingriff in die körperliche Integrität. Deshalb benötigt der Heilungsprozess eine gewisse Zeit. Diese ist je nach Kunde individuell verschieden. So kann es durchaus innerhalb der ersten Tage nach dem Stechen des Piercing zu Schwellungen und Schmerzen kommen. Dies ist jedoch ein natürlicher Prozess und man sollte sich deshalb keine Sorgen machen. Auch ist es möglich, dass die betreffende Stelle juckt und es zu Entzündungen kommen kann. Alles sind jedoch völlig normale Begleiterscheinungen beim Stechen eines Jestrum Piercings. Die Symptome verschwinden innerhalb weniger Tage oder Wochen. Sollte es dennoch zu keiner Besserung kommen oder die Beschwerden werden stärker, so sollte man einen Arzt aufsuchen. Auch ist es unbedingt anzuraten, vor dem Stechen einen Test auf eine mögliche Unverträglichkeit des Materials zu machen. So können mögliche Begleiterscheinungen sofort ausgeschlossen werden. Am besten sollte man in den ersten Tagen nach dem Stechen des Piercings auf Make up verzichten und sich etwas Zeit zur Gewöhnung an die neue Situation gönnen. Mit der Zeit gewöhnt sich der Körper an das Piercing. Große Risiken bestehen bei dieser Art jedoch grundsätzlich nicht. Es sind keine gravierenden Beschwerden bekannt. Deshalb kann man sich beruhigt für ein dekoratives Jestrum Piercing entscheiden.

Geschätzte Heildauer beim Jestrum Piercing

ca. 2 - 3 Monate

Produktempfehlung

prontolind-spray-75ml

Prontolind “Spray”

  • Beste dermatologische Verträglichkeit von unabhängigen Laboren bestätigt!*
  • für alle Arten von Piercings geeignet
  • In vielen Studios die erste Wahl
  • dringt selbstständig in den Stichkanal ein
  • kein Brennen, auch an schmerzempfindlichen Stellen

Jestrum Piercing FAQ

Was kostet ein Jestrum Piercing?

Für das stechen eines Jestrum Piercings fallen Kosten zwischen 40 bis 60 EUR an. Da für den Stichkanal nur weiches Gewebe durchdrungen wird ist eine Nadel am besten geeignet, um sich der Form der Lippen am besten anzupassen. Da viele Nervenbahnen oberhalb der Lippen verlaufen ist das Punchen eher ungeeignet, um die empfindlichen Nerven nicht zu beschädigen.

Schmerzen bei einem Jestrum Piercing

Die Schmerzen beim Stechen eines Jestrum Piercings halten sich in Grenzen. Abhängig von der Dichte des Gewebes sowie dem persönlichen Schmerzempfinden klingt der Schmerz schnell ab, sobald der Schmuck eingesetzt wurde. In den nächsten Tagen kann die Schwellung rund um die Einstichstelle weitere Schmerzen verursachen. Sobald die Schwellung abgeklungen ist, sollten auch keine Schmerzen mehr auftreten.

Jestrum entzündet

Hat sich ein Jestrum Piercing entzündet, ist es wichtig das Piercing nur noch mit gereinigten Händen zu berühren. Für die Reinigung sollte das Piercing kurz entfernt werden, damit der Eiter abfließen kann. Zusätzlich sollte das Rauchen stark reduziert und auf Kosmetikprodukte verzichtet werden, um keine weiteren Keime und Bakterien in die Wunde zu befördern.