Coole Tradition und moderner Mythos – das Karpfen Tattoo

Das Koi- oder auch KarpfenTattoo ist ein traditionelles japanisches Tattoo das für Stärke, langes Leben, Glück und Erfolg steht.
Der Karpfen ist ein beliebter Speisefisch, der schon seit Jahrhunderten gezüchtet wird. Wer es sich leisten konnte, einen solchen Fisch, selbst wenn er groß und kräftig war, nicht zu essen, der ist ein reicher Mann gewesen. So kam es, dass die Karpfen-Zucht, vor allem in Japan zu einem Hobby für Ultrareiche geworden ist.

Doch nicht nur im japanischen Raum wird der Koi oder Karpfen sehr geschätzt, auch in unseren alten Märchen und Mythen kommen immer wieder Karpfen vor, die für Reichtum, aber auch für Mäßigung stehen, wie in dem Märchen vom Fischer und seiner Frau.
 

Das traditionelle Karpfen Tattoo

Wer sich ein Karpfen Tattoo stechen lässt, der lehnt sich in der Regel an die japanische Tradition der Koi Tattoo an. Diese Tattoos stellen japanische Zuchtfische dar, denn in der Karpfenzucht haben es die Japaner zur wahren Meisterschaft gebracht. Kein Wunder dass diese Fische eine große mythische Bedeutung haben.

  • Stärke: Japanische Kois werden bis zu einem Meter lang und bringen auch gerne mal 24 Kilo auf die Wage.
  • Langes Leben: Der Koi kann bis zu 60 Jahre alt werden – ein ultra langes Leben für einen Fisch.
  • Glück: Die Fische leuchten in sattem Rot, sonnigem Gelb, auffallenden Orange oder beruhigendem Blau. Schon allein das Anschauen dieser schönen Tiere macht glücklich.
  • Erfolg: Kois gehören zu den teuersten Fischen der Welt. Doch wer sich einen solchen Fisch in seinen Teich setzen kann, der zeigt damit nicht nur seinen Reichtum, sondern auch seinen erlesenen Geschmack und seine Lebensart.

 

Ein Tattoo mit Bedeutung

Ein Karpfen Tattoo ist ein traditionelles Tattoo, welches eine immergültige Geschichte erzählt. Traditionell wird es am Oberarm getragen, wo seine geschwungene Form am besten zur Geltung kommt.

Share
This