Was ist ein Korsett Piercing?

Ein Korsett Piercing bezeichnet üblicherweise eine größere Gruppe von Piercings. Diese werden meist in zwei Reihen symmetrisch entlang der Wirbelsäule gestochen und mit Ball Closure Ringen versehen, welche anschließend – ähnlich wie ein Korsett – miteinander verschnürt werden können. Das Korsett-Piercing gehört zu einer ganzen Reihe von in den 1990er Jahren aufgekommen Piercingerscheinungen, welche keinerlei längere Traditionen aufweisen.

Meist werden Korsett nur im Rahmen von speziellen Auf- und Vorführungen oder für Fotoshootings gestochen und anschließend wieder entfernt. Gelegentlich werden diese Piercings auch dauerhaft getragen und sind dann meist in der Fetisch Szene zu finden, wo sie für einen erotischen und ästhetischen Aspekt stehen.

Stechen eines Korsett Piercings

Korsett Piercing

Üblicherweise wird ein Korsett Piercing am Rücken entlang der Wirbelsäule gestochen. Es werden in zwei Reihen mehrere Piercings gestochen, welche symmetrisch angeordnet sind. Das Stechen in diesem Bereich funktioniert sehr einfach und kann mittels Klemme vorgenommen werden. Seltener wird ein Korsett auch seitlich oder sogar an den Beinen gestochen.

Wichtig ist, dass der Zweck jeweils darin liegt, die gesetzten Ringe mittels Schnüren und Bändern miteinander zu verbinden. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Für weitere Informationen über das Stechen von Korsett Piercings sollte berücksichtigt werden, dass diese der Gruppe der Surface (oder Oberflächen) Piercings zugehörig sind, und daher auch Informationen zu Surface Piercings gültig sind.

Risiken bei einem Korsett Piercing

painscore korsett piercing

Je nachdem in welcher Lage ein Korsett Piercing angebracht wird, können die Risiken unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich ist bei Oberflächen Piercings zu sagen, dass stets eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass die Piercings vom Körper abgestoßen werden und auswachsen. Wird das Korsett Piercing nur als Party-Gag, für ein Fotoshooting oder sonstige kurzfristige Verwendung gestochen, kann dieses Risiko bedenkenlos vergessen werden.

Weiters besteht auch beim Korsett Piercing – wie bei jedem anderen Piercing auch – die Gefahr einer Entzündung, wenn die Wunden nicht korrekt gepflegt und gereinigt werden. Bei der hohen Anzahl an Wunden, welche für ein Korsett Piercing nötig sind, steigt das Risiko einer Entzündung sogar etwas an.

Korsett Piercing Schmuckarten

Welches ist der richtig Schmuck?

Um ein Korsett Piercing funktionstauglich zu machen ist es nötig, Ball Closure Ringe zu verwenden. Der Durchmesser des Materials der Ringe beträgt in der Regel zwischen 1,2 bis 1,6 mm, ist also eher gering gehalten. Wenn es erwünscht ist, das Korsett dauerhaft zu tragen, empfiehlt es sich, als Erstschmuck Surface-Bars zu verwenden. Denn diese begünstigen die Abheilung der Wunden und verringern die Gefahr, dass die Piercings auswachsen.

Erst nach dem kompletten Abheilen der Wunde sollte auf Ringe gewechselt werden, was allerdings auch zur Folge hat, dass erst dann das Korsett Piercing in seiner ganzen Pracht – gebunden und verschnürt – getragen werden kann.

Geschätzte Heildauer beim Korsett Piercing

bis zu 5 Monaten

Produktempfehlung

prontolind-spray-75ml

Prontolind „Spray“ 75ml

Die beste Wahl für Dein Korsett Piercing

✔ dermatologische Verträglichkeit von unabhängigen Laboren bestätigt!*

✔ für alle Arten von Piercings geeignet

✔ In vielen Studios die erste Wahl

✔ dringt selbstständig in den Stichkanal ein

✔ kein Brennen, auch an schmerzempfindlichen Stellen

Prontolind Spray reinigt selbst schwer zugängliche Areale und dringt durch die niedrige Oberflächenspannung selbstständig in den Stichkanal ein. Die Anwendung ist sehr reizarm und kann selbst auf sehr schmerzempfindlichen Stellen angewendet werden.

Korsett Piercing FAQ

Was kostet das Stechen eines Korsett Piercing?

Je nachdem, wo das Korsett Piercing getragen wird, fällt auch der Stechvorgang unterschiedlich aus. Auch werden unterschiedlich viele Piercings benötigt. Dementsprechend ist es unmöglich, auch nur einen groben Richtwert zu geben, wie teuer ein Korsett Piercing ausfällt. Es empfiehlt sich, bei einem ernsthaften Wunsch mit dem Piercer des Vertrauens ein Gespräch zu suchen, bei welchem nicht nur die genaue Lage und Ausformung, sondern selbstverständlich auch der Preis des Piercings besprochen werden kann.

Schmerzen beim Korsett Piercing?

Auch bei den auftretenden Schmerzen bei einem Korsett spielt die Lage der Piercings eine maßgebliche Rolle. Ein Korsett Piercing welches entlang der Seite angebracht wird, kann zwar unverschämt gut aussehen, wird allerdings mit Sicherheit eine schmerzhaftere Angelegenheit sein, als ein Korsett Piercing am Rücken. Auch spielt das persönliche Schmerzempfinden mit Sicherheit eine große Rolle. Da Korsett Piercings in aller Regel nur von Leuten getragen werden, welche bereits größere Erfahrungen mit Piercings gesammelt haben, ein Punkt der hier eher vernachlässigt werden kann. Da allerdings viele Piercings gestochen werden müssen, ist der Schmerzfaktor mit Sicherheit größer als normal. Aufgrund der vielen Unsicherheiten erhält das Korsett Piercing auf unserer 10-teiligen Schmerzskala den Bereich 4/10-7/10.

Korsett Piercing entzündet?

Häufig wird ein Korsett Piercing nur kurz getragen, wodurch die Gefahr auf eine Entzündung kaum gegeben ist. Wird es hingegen länger getragen, gilt es die Piercings während der Heilung besonders gut zu pflegen und auch bei der allgemeinen Körperhygiene darauf zu achten, die Piercings nicht zusätzlich zu reizen. Sollte sich dennoch eines oder mehrere der Piercings entzünden, sollte bei einem Korsett nicht lange herumexperimentiert werden, denn die Gefahr, dass sich die Entzündung auch auf weitere Piercings ausbreitet ist sehr hoch. Es empfiehlt sich, mit dem Piercer abzuklären, wie weiter vorgegangen werden soll.

Quellen

Autor dieses Dokumentes: Prontolind Team
Literatur:
https://watermark.silverchair.com/26-3-735.pdf
https://de.wikipedia.org/wiki/Piercing
https://de.wikipedia.org/wiki/Korsett-Piercing