Was ist ein Suitcase Piercing?

Das Suitcase Piercing gehört zu den seltensten und gefährlichsten Intim Piercings für die Frau. Häufig wird es auch T`aint genannt. Zur Entstehungsgeschichte dieses Piercings ist kaum etwas bekannt. Da es als Kombination zwischen einem sehr tiefen Fourchette Piercing und einem sehr tiefen Anus Piercing bezeichnet werden kann, ist es wahrscheinlich, dass es aus diesen beiden Varianten hervorgegangen ist.

Es zählt zu den gefährlichsten verfügbaren Piercings und wird daher auch von vielen Piercern nicht gestochen. Die große Gefahr liegt darin, dass sich die Wunden durch die Nähe zum Anus dermaßen leicht und heftig entzünden können, dass es selbst zu Bauchfellentzündungen führen kann.

 

Suitcase-PiercingStechen eines Suitcase Piercing

Ein Suitcase Piercing wird im weiblichen Intim Bereich gestochen. Der Stichkanal läuft zwischen dem Anus – konkreter gesagt dem Enddarm – und dem unteren Bereich der Vagina. Da in diesem Bereich die Haut nur sehr dünn ist, ist es nötig, das Piercing tief im Anus zu verankern, damit es nicht auswachsen kann. Dadurch wird das bereits erwähnte hohe Risiko einer Entzündung nur zusätzlich gefördert.

Das Stechen eines Suitcase Piercings selbst ist nicht sonderlich schwierig oder anspruchsvoll. Dennoch lehnen viele Piercing Studios diese Variante aufgrund der hohen Risikofaktoren gänzlich ab.

Risiken bei einem Suitcase Piercing

Painscore Suitcase Piercing

Das Risiko bei einem Suitcase Piercing liegt nicht darin, dass während dem Stechen Nerven beschädigt werden können. Das Risiko ist vielmehr, dass sich das Piercing unverhältnismäßig leicht entzünden kann, da durch die Nähe zum Anus Bakterien äußerst leicht in die Wunden eindringen können.

Die Entzündungen sitzen bei einem Suitcase Piercing meist sehr tief, sodass eine Verbreitung der Entzündung häufig nicht vermieden werden kann. Es kann dazu führen, dass eine Peritonitis – eine Bauchfellentzündung – auftritt. Diese erfordert zur Behandlung eine intensive Therapie welche auch operative Eingriffe beinhalten kann..

schmuckarten beim Suitcase piercing

Welches ist der richtig Schmuck?

Beim Tragen eines Suitcase Piercings stehen der Trägerin vor allem zwei Schmuckvarianten zu Verfügung. Am häufigsten wird ein Ball Closure Ring getragen. Seltener wird auch ein Curved Barbell verwendet.

Die Stärke des Schmucks sollte eher höher ausfallen, um ein Auswachsen zu vermeiden.

Geschätzte Heildauer beim Suitcase Piercing

ca. 4 - 6 Monate

Produktempfehlung

prontolind-spray-75ml

Prontolind „Spray“ 75ml

Die beste Wahl für Dein Suitcase Piercing

✔ dermatologische Verträglichkeit von unabhängigen Laboren bestätigt!*

✔ für alle Arten von Piercings geeignet

✔ In vielen Studios die erste Wahl

✔ dringt selbstständig in den Stichkanal ein

✔ kein Brennen, auch an schmerzempfindlichen Stellen

Prontolind Spray reinigt selbst schwer zugängliche Areale und dringt durch die niedrige Oberflächenspannung selbstständig in den Stichkanal ein. Die Anwendung ist sehr reizarm und kann selbst auf sehr schmerzempfindlichen Stellen angewendet werden.

Suitcase Piercing FAQ

Warum sollte überhaupt ein derartig Risikobehaftetes Piercing gestochen werden?

Vor allem Frauen, welche bei Analverkehr große Befriedigung erlangen, werden durch ein Suitcase Piercing noch zusätzlich stimuliert. Zwar ist dies auch durch ein Anus Piercing zu erlangen, aber nicht in dem Ausmaß wie beim Suitcase Piercing. Außerdem wird hier die Vagina zusätzlich stimuliert.

Was kostet ein Suitcase Piercing?

Da das Suitcase Piercing nur von sehr wenigen, ausgewählten Piercern gestochen wird, von den meisten Studios hingegen gänzlich ignoriert wird, ist es unmöglich, einen groben Richtwert zu geben, wie teuer es ausfällt. Da ohnehin mit mehreren Piercern geredet werden muss, bevor man jemanden findet, der sich bereit erklärt das Piercing zu stechen, kann in diesem Verlauf auch der Kostenfaktor abgeklärt werden.

Schmerzen beim Suitcase Piercing?

Auch wenn ein Suitcase Piercing nach einer sehr schmerzhaften Angelegenheit klingt fällt das Stechen doch erstaunlich harmlos aus – insbesondere, wenn man das Risiko und den schlechten Ruf des Piercings bedenkt. Denn beim Suitcase Piercing wird nur ein dünner Hautbereich durchstochen, was keine großen Schmerzen verursacht. Auf unserer 10-teiligen Schmerzskala erhält das Suitcase Piercing 4/10.

Suitcase Piercing entzündet?

Ein Suitcase Piercing ist dem sehr hohen Risiko ausgesetzt, dass es sich entzündet. Entsprechend groß muss die Vorsorge bei der Reinigung und Pflege sein, um dieses Risiko zu minimieren. Wenn bei einem Suitcase Piercing dennoch eine Entzündung vermutet wird – auch wenn diese noch sehr harmlos wirkt – sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden. Häufig sitzen die Entzündungen sehr tief, wodurch sie zu spät erkannt werden, und sich die Entzündung bereits weiter ausgebreitet hat. Die Gefahr bei einer Entzündung eines Suitcase Piercings schwerwiegende Folgeerkrankungen zu erhalten ist zu groß, um leichtfertig damit umzugehen.

Quellen

Autor dieses Dokumentes: Prontolind Team
Literatur:
https://de.wikipedia.org/wiki/Intimpiercing
https://de.wikipedia.org/wiki/Piercing
http://body-design-nauen.de/assets/pflegehinweis_genital.pdf