Uvula PiercingWas ist ein Uvula Piercing?

Ein Uvula Piercing ist ein zeitgenössisches Piercing ohne kulturellen Hintergrund oder Ursprung. Somit stellt es einfach eine gewisse Form der Weltanschauung und Verhaltensform dar. Natürlich ist die ästhetische Erscheinungsform des Uvula Piercing für den Träger von zentraler Bedeutung. Dabei gilt das Piercing als eine Art Statement und soll abgrenzen. Es entsteht ein Gefühl von Rebellion und Freiheit. Ein Uvula Piercing wird stets durch das Gaumenzäpfchen gestochen. Dies ist selbst für erfahrene Piercer eine ziemlich ungewöhnliche Stelle ist, wird diese Art des Piercens häufig abgelehnt. Somit ist ein Uvula Piercing selten zu finden und stellt fast schon eine wahre Rarität dar. Nur wenige trauen sich an diese Art heran. Falls es doch zu eine Bereitschaft kommt, so wird eine spezielle Nadel verwendet. Diese ist um 90 Grad gebogen. Natürlich verlangt der eigentliche Vorgang ein großes Maß an Vorsicht und viel Routine für den besten Erfolg.

Stechen eines Uvula Piercing

Das wichtigste beim Stechen eines Uvula Piercing ist gleichermaßen der behutsame und dennoch professionell routinierte Vorgang beim Stechen. Dabei muss der Angeborene Würge Reflex unbedingt verhindert werden. Dennoch handelt es sich bei dem Uvula Piercing um ein Piercing durch das Gaumenzäpfchen. Die stellt eine sehr sensible Gegend des menschlichen Apparates dar. Der Piercer muss somit ein hohes Maß an Anatomie Kenntnissen verfügen. Gleichermaßen gilt es, die menschlichen Befindlichkeiten nicht zu verletzen und gute Arbeit zu liefern. Hierbei ist eine gezielte Arbeit notwendig. Eine spätere Korrektur des Uvula Piercing gibt es nicht. Der Vorgang geht jedoch relativ zügig von statten und ist meist nicht besonders schmerzhaft.

Risiken bei einem Uvula Piercing

Im allgemeinen sind wenige Risiken bei einem Uvula Piercing bekannt. Der eigentliche Vorgang ist schnell absolviert und innerhalb von einem bis zwei Monaten sind die Wunden vollständig verheilt. Dennoch gibt es mögliche Risiken zu beachten. So könnte die Wundheilung eventuell etwas langwieriger von statten gehen. Dies wäre unangenehm und könnte mögliche Komplikationen mit sich bringen. Ein möglicher Geschmacksverlust wäre in diesem Fall die Folge. Oder es könnten weitere Beeinträchtigungen bei einen Uvula Piercing geben. So wäre eine Einschränkung bei Oralverkehr möglich. Die Sensibilität würde demnach beeinträchtigt und mittlere bis starke Schmerzen wären im schlimmsten Fall die Folge. Jedoch treffen diese Punkte meist nur innerhalb der ersten Tage und Wochen ein. So sollte man bei einem frisch gestochenen Uvula Piercing etwas Geduld haben und sich Zeit nehmen. Der Körper braucht einen gewissen Zeitraum um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Danach gibt es meist keine weiteren Probleme. Jedoch sollte man sich vorab eine genaue Erkundigung bezüglich eventueller Allergien einholen. Sollte der Verdacht bestehen, so ist gänzlich vom Stechen eines Uvula Piercing abzuraten. Demnach würde eine Unverträglichkeit bestehen, diese führt immer zu einer Komplikation mit Beeinträchtigungen im normalen Leben und weiteren unschönen Begleiterscheinungen. Ein Test vorab schafft Klarheit über das Wohlbefinden und ob ein Uvula Piercing möglich ist oder doch besser vermieden werden sollte. Im schlimmsten Fall könnte es zu Ausschlag oder Fieber kommen. Die Beeinträchtigung des Geschmackssinns wären ebenso für den Träger möglich.

Geschätzte Heildauer beim Uvula Piercing

ca. 1 - 2 Monate

Produktempfehlung

prontolind-spray-75ml

Prontolind “Spray”

  • Beste dermatologische Verträglichkeit von unabhängigen Laboren bestätigt!*
  • für alle Arten von Piercings geeignet
  • In vielen Studios die erste Wahl
  • dringt selbstständig in den Stichkanal ein
  • kein Brennen, auch an schmerzempfindlichen Stellen

Uvula Piercing FAQ

Was kostet ein Uvula Piercing?

Da nicht jeder Piercer auch das Uvula Piercing anbietet, sind die Preisunterschiede mit durchschnittlich 40 – 80 EUR relativ hoch. Gestochen wird das Piercing klassisch mit der Nadel, da am Gaumenzäpfchen keinerlei hartes Gewebe oder Knorpel vorhanden ist. Jedoch sollte zuvor bereits der Würgereflex auf die Probe gestellt werden, damit dieser durch das Piercing nicht dauerhaft gereizt wird.

Schmerzen bei einem Uvula Piercing

Das Stechen eines Uvula Piercing erfolgt aufgrund der für eine lokale Betäubung eher unüblichen Stelle ohne Blockieren des Schmerzes. Da der Stichkanal jedoch relativ kurz ist und nur durch weiches Gewebe verläuft, ist der Schmerz nur wenige Sekunden lang. In den Tagen danach sorgt höchstens die Schwellung der Haut um den Stichkanal für Probleme beim Schlucken. Diese sollten jedoch nach wenigen Tagen von selbst abklingen.

Uvula entzündet

Hat sich ein Uvula Piercing entzündet, ist es wichtig den Piercer zu kontaktieren und dort die passenden Mittel zur antiseptischen Reinigung zu erhalten. Zudem sollte während der Heilungsphase auf das Rauchen verzichtet werden, da die durch den Rauch aufgenommenen Inhaltsstoffe die Entzündungen weiter anfachen können und so den Heilungsprozess hinauszögern.