Klitorisvorhaut PiercingWas ist ein Klitorisvorhaut Piercing?

Bei Frauen und Mädchen ist unter den Intimpiercings das Klitorisvorhaut Piercing sehr beliebt und weit verbreitet. Das liegt besonders daran, das es einfach durchzuführen ist, schnell abheilt und das Tragegefühl für die meisten Frauen sehr angenehm ist. Das Klitorisvorhaut Piercing kann vertikal oder horizontal gestochen werden. Die vertikale Variante steigert bei der Klitoris die Empfindsamkeit. Ein horizontales Piercing ist dagegen gut sichtbar und steigert den ästhetischen Reiz zusätzlich. Es können auch beide Varianten miteinander kombiniert werden. Als Schmuck kommen meist bei einem vertikalen Piercing ein Barbell und horizontal ein Ball Closure Ring (Klemmkugelring, BCR) zum Einsatz. Eine Kugel liegt dabei immer direkt auf der Klitoris. Das Klitorisvorhautpiercing wirkt sich bei vielen Frauen sexuell stimulierend aus und wird als sehr angenehm und lustvoll empfunden.

Stechen eines Klitorisvorhaut Piercing

Beim Stechen eines Klitorisvorhaut Piercings müssen bestimmte anatomische Voraussetzungen erfüllt werden. Ist nicht ausreichend Gewebe vorhanden, kann das Piercing eventuell herauswachsen. Doch bei den meisten Frauen ist zumindest eine Variante (horizontal oder vertikal) möglich. Das horizontale Piercing ist nur für Frauen mit ausreichend Gewebe über der Klitoris geeignet. Wichtig ist auch die Symmetrie der Vorhaut und dass sie nicht durch die äußeren Schamlippen komplett verdeckt ist. Mit einer Kanüle wird nach gründlicher Reinigung sowie Desinfektion das Loch gestochen und anschließend die Nadel mit dem Piercing ausgetauscht. Als Erstpiercing wird meist ein etwas dünneres, längeres Piercing gewählt. Da es zu einem Anschwellen kommt, werden so Druckstellen vermieden.

Risiken bei einem Klitorisvorhaut Piercing

Gerade im Intimbereich der Frau sind Erfahrungen und sehr viel Fingerspitzengefühl des Piercers gefragt. Eine falsche Handhabung kann zur Desensibilisierung führen, wobei das Sexualempfinden teilweise oder gar komplett beeinträchtigt wird. Im schlimmsten Fall könnte durch Lähmung des Genitalbereichs eine Inkontinenz folgen. Während des Heilprozesses ist ganz besonders auf Hygiene zu achten. Durch die höhere Körpertemperatur im Intimbereich besteht die Gefahr, dass eine Infektion oder Pilz sich ausbreitet. Besonders wenn das Piercing noch nicht vollständig abgeheilt ist, können sich schnell Krankheitserreger ansiedeln. Eine weitere Gefahr besteht, dass das Piercing an der Unterwäsche hängen bleibt und ausgerissen wird. Bei Vorerkrankungen oder wenn Medikamente eingenommen werden, ist es ratsam, vor dem Piercen einen Arzt zu konsultieren.

Geschätzte Heildauer bei einem Klitorisvorhautpiercing

ca. 2 - 6 Wochen

Produktempfehlung

prontolind-spray-75ml

Prontolind “Spray” 75ml

Für Dein Klitorisvorhaut Piercing die beste Wahl!

✔ dermatologische Verträglichkeit von unabhängigen Laboren bestätigt!

✔ für alle Arten von Piercings geeignet

✔ In vielen Studios die erste Wahl

✔ dringt selbstständig in den Stichkanal ein

✔ kein Brennen, auch an schmerzempfindlichen Stellen

Prontolind Spray reinigt selbst schwer zugängliche Areale und dringt durch die niedrige Oberflächenspannung selbstständig in den Stichkanal ein. Die Anwendung ist sehr reizarm und kann selbst auf sehr schmerzempfindlichen Stellen angewendet werden.

Klitorisvorhaut Piercing FAQ

Klitorisvorhaut PiercingWas kostet ein Klitorisvorhaut Piercing?

Ein Klitoris-Vorhaut-Piercing kostet in einem professionellen Studio zwischen 70 – 100 EUR. Gestochen wird das Piercing mit einer Nadel, was das empfindliche Gewebe des Intimbereichs am wenigsten belastet. Die Einstiche wirken zudem so wesentlich unauffälliger, wenn die Trägerin sich irgendwann mal gegen das Tragen des Klitoris Vorhaut Piercing entscheidet.

Schmerzen beim Klitorisvorhaut Piercing?

Die Beliebtheit des Klitoris Vorhaut Piercings erklärt sich auch aus der Tatsache, dass das Stechen relativ schnell und schmerzlos ist. Bei der dünnen Haut ergibt sich nur ein geringer Widerstand, den es zu überwinden gilt. Zudem befinden sich in diesem Bereich relativ viele Nervenenden, die der sexuellen Stimulanz dienen und daher den Schmerz schnell abklingen lassen.

Klitorisvorhautpiercing entzündet?

Hat sich ein Klitoris Vorhaut Piercing entzündet, kann leicht über einen Spiegel die Desinfektion gezielt durchgeführt werden. Zudem ist es sehr viel leichter möglich zu verfolgen, ob die Entzündung langsam zurückgeht. Geschieht dies nicht, sollte immer ein Arzt aufgesucht werden, um eine Ausbreitung der Entzündung zu vermeiden.