Nefertiti Piercing

Was ist ein Nefertiti Piercing?

Das Nefertiti Piercing wird gerne als die Königin der Intim-Piercings für Frauen bezeichnet. Dies liegt daran, dass sich der Name von der ägyptischen Königin Nofretete ableitet. Die Art des Stechens eines Intim-Piercings in Form des Nefertiti Piercings ist noch gar nicht so alt. Erst in den 1990er Jahren wurde das Piercing das erste Mal gestochen, mit dem Gedanken, das vergleichsweise riskante Isabella Piercing zu ersetzen.

Der Stichkanal läuft von unterhalb der Klitorisvorhaut bis zum Venushügel und hebt diesen optisch noch zusätzlich hervor. Das Piercing gilt als eines der ästhetisch anspruchsvollsten, was durch den Namen einer Königin, welche für ihre außerordentliche Schönheit berühmt war, nur noch unterstrichen wird.

Nefertiti Piercing foto

Stechen eines Nefertiti Piercings

Auch wenn das Nefertiti Piercing als eines der schönsten weiblichen Intim-Piercings gilt, wird es erheblich seltener gestochen, als das am weitesten verbreitete Klitorisvorhaut Piercing. Der Grund liegt wohl daran, dass der Stichkanal deutlich länger ist, weswegen der Heilprozess länger dauert.

Eine weitere Ursache hat die Seltenheit auch darin, dass beim Stechen auch die Klitoris durchstochen wird, was ein sehr schmerzhafter Vorgang ist. Der Stich wird von unterhalb der Klitorisvorhaut durchgeführt und endet beim Venushügel. Es wird nach dem Stechen ein Stab durch den Stichkanal geführt, welcher an beiden Enden mit einer Kugel verschlossen wird.

Risiken bei einem Nefertiti Piercing

Nefertiti Piercing Painscore

Das Stechen eines Piercings durch die Klitoris ist immer mit gewissen Risiken behaftet, da es sich hier um einen Bereich mit vielen Nerven handelt. Allerdings wird nicht der Klitorisschaft durchstochen – eine Aktion, welche dem Isabella Piercing die hohen Risikowerte einbringt. Ein erfahrener und konzentrierter Piercer kann aber ein Nefertiti Piercing ohne Probleme und Schädigungen stechen.

Selbstverständlich ist auch bei einem Nefertiti Piercing darauf hinzuweisen, dass beim Stechen eines Piercings offene Wunden verursacht werden, welche ordnungsgemäß gepflegt werden müssen, damit die Gefahr einer Infektion möglichst verhindert wird.

isabella Piercing Schmuckarten

Geeignete Schmuckarten

Besonders gut als Schmuck bei einem Nefertiti Piercing geeignet ist ein Stift aus PTFE, welcher flexibel ist und sich daher dem Körper perfekt anpasst. Dieser wird auf beiden Seiten mit kleinen Kugeln verschlossen, welche optisch vor allem den Venushügel hervorheben.

Je nach Anatomie kann der Stichkanal auch kürzer ausfallen. In diesem Fall kann auch ein Barbell als Schmuck getragen werden. Dieses ist jedoch starr und daher sicherlich nicht für jede Frau geeignet.

Geschätzte Heildauer beim Nefertiti Piercing

ca. 3 - 4 Monate

Produktempfehlung

prontolind-spray-75ml

Prontolind „Spray“ 75ml

Die beste Wahl für Dein Nefertiti Piercing

✔ dermatologische Verträglichkeit von unabhängigen Laboren bestätigt!*

✔ für alle Arten von Piercings geeignet

✔ In vielen Studios die erste Wahl

✔ dringt selbstständig in den Stichkanal ein

✔ kein Brennen, auch an schmerzempfindlichen Stellen

Prontolind Spray reinigt selbst schwer zugängliche Areale und dringt durch die niedrige Oberflächenspannung selbstständig in den Stichkanal ein. Die Anwendung ist sehr reizarm und kann selbst auf sehr schmerzempfindlichen Stellen angewendet werden.

Nefertiti Piercing FAQ

Muss ich nach dem Stechen eines Nefertiti Piercings auf Sex verzichten?

Ein Sex Verbot wird üblicherweise nicht ausgesprochen. Es empfiehl sich jedoch, einige Tage besonders vorsichtig zu sein, damit die offenen Stellen nicht gereizt werden.

Was kostet ein Nefertiti Piercing?

Wie bei sämtlichen Piercings, können auch die Kosten für ein Nefertiti  je nach Region und Piercer stark unterschiedlich ausfallen. In aller Regel kann man damit rechnen, für ein solches Intim-Piercing als Mindestpreis in etwa 50 Euro ausgeben zu müssen. Das obere Ende der Preisspanne liegt meist im Bereich um 100 Euro.

Schmerzen beim Nefertiti Piercing?

Beim Stechen eines Nefertiti wird unter anderem auch die Klitoris durchstochen. Dabei handelt es sich um eine besonders sensible Region der Frau, welche mit vielen Nerven versehen ist. Daher ist der Schmerz, welcher durch das Stechen verursacht wird, größer als bei anderen Intim-Piercings, wie in etwa dem Klitorisvorhaut Piercing. Da allerdings der Klitorisschaft nicht durchstochen wird, fällt das Nefertiti Piercing nicht ganz so schmerzhaft aus wie das Isabella Piercing. Auf der 10-teiligen Schmerzskala liegt das Nefertiti Piercing bei 6/10.

Was tun, wenn sich das Nefertiti Piercing entzündet?

Auch hier gilt, je besser die Pflege der offenen Stellen nach dem Stechen, umso geringer ist die Gefahr, dass sich das Piercing entzündet. Dennoch kann diese Gefahr nie gänzlich ausgeschlossen werden. Sollte sich das Nefertiti entzünden, sollte der Schmuck unbedingt aus dem Stichkanal entfernt werden, damit die Wunden besser abheilen können. Zum weiteren Vorgehen empfiehlt es sich, den Kontakt mit dem Piercer aufzunehmen.

Quellen

Autor dieses Dokumentes: Prontolind Team
Literatur:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nefertiti-Piercing
https://de.wikipedia.org/wiki/Intimpiercing
https://de.wikipedia.org/wiki/Piercing
http://body-design-nauen.de/assets/pflegehinweis_genital.pdf