Guiche PiercingDas Guiche Piercing ist ein Intimpiercing, welches überwiegend von Männern getragen wird. Jedoch gibt es auch immer mehr Frauen die Gefallen in diesem Piercing finden. Es mag vor allem an der sexuell stimulierenden Wirkung liegen, weshalb dieses Piercing sich immer mehr Beliebtheit freut, vor allem bei Männern.

Was ist ein Guiche Piercing?

Ein Guiche Piercing wird bei Männern zwischen Hodensack und Anus bzw. bei Frauen zwischen Vagina und Anus gestochen. Generell wird hierfür ein Barbell oder aber ein Ball Closure Ring als Schmuck verwendet. Im Übrigen können mehrere Piercings hintereinander platziert werden, dies nennt man dann in Fachkreisen „Guiche Ladder“. Also „Guiche Leiter“.

Stechen eines Guiche Piercing

In der Regel sticht man das Piercing in die Raphe, eher bekannt unter dem Begriff Naht. Es liegt somit im Dammbereich und wirkt vor allem deshalb sexuell sehr stimulierend, da diese Stelle sehr empfindlich ist. Bei Männern etwas mehr als bei Frauen.

Risiken bei einem Guiche Piercing

Gerade in der Heilungsphase kann das Piercing oft unangenehm auffallen. Zum Beispiel beim Rad fahren oder aber Joggen oder bei sonstigen Sportarten kann es zu Reibungen und daraus resultierenden Rötungen oder aber auch Entzündungen kommen. Generell ist zu sagen, dass bei Personen, welche überwiegend im sitzen arbeiten, das Piercing oft, nach einiger Zeit, als störend empfunden wird, da es sich immer mal wieder bemerkbar macht. Da das Guiche Piercing sich nahe am After befindet, ist hier besonders auf Hygiene acht zu geben. Regelmäßig waschen ist dabei selbstverständlich und natürlich auch unumgänglich. Es sollte auch des öfteren mit Desinfektionsmittel sauber gemacht werden.

Die Abheildauer beträgt etwa 3 bis 6 Monate und ist somit eher als lang anzusehen. Dies liegt aber überwiegend daran, dass dieser Bereich, in welchem sich das Guiche Piercing befindet, dauerhafter Belastung unterliegt und es kaum zur Ruhe kommen kann und somit auch die Infektionsgefahr steigen kann.

Besonderheit bei diesem Piercing ist, dass die Haut im Dammbereich sehr dehnbar ist und sich somit ohne größere Probleme Gewichte oder aber auch großer Schmuck angebracht werden können.

Geschätzte Abheildauer beim Guiche Piercing

ca. 3 - 9 Monate

Produktempfehlung

prontolind-spray-75ml

Prontolind “Spray”

  • Beste dermatologische Verträglichkeit von unabhängigen Laboren bestätigt!
  • für alle Arten von Piercings geeignet
  • In vielen Studios die erste Wahl
  • dringt selbstständig in den Stichkanal ein
  • kein Brennen, auch an schmerzempfindlichen Stellen

Guiche Piercing FAQ

Was kostet ein Guiche Piercing?

Die Kosten für ein Guiche Piercing in einem professionellen Studio belaufen sich auf ca. 70 – 100 EUR. Gestochen wird in der Regel ohne Betäubung und unter Verwendung einer Nadel. Die Heilungszeit ist mit sechs Monaten relativ lang, da es schwer ist diese Stelle nicht beim Laufen zu beanspruchen. Danach können weitere Kosten entstehen, wenn sich der Träger entscheidet den Stichkanal dehnen zu lassen.

Schmerzen bei einem Guiche Piercing?

Für den Einstich bei einem Guiche Piercing ist auch bei schmerzempfindlichen Personen in der Regel keine zusätzliche Betäubung erforderlich. Sowohl beim Setzen des Stichkanals als auch dem Einsetzen des Schmucks ist ein kurzer Schmerz bzw. Ziehen spürbar. In den ersten Tagen nach dem Stechen kann zudem Reibung beim Laufen die vorhandene Schwellung verstärken und daher zu Spannungsgefühlen beitragen.

Guische Piercing entzündet?

Bei der Entzündung eines Guiche Piercing gilt es zuerst jede zusätzliche Reibung wie etwa beim Fahrradfahren zu vermeiden. Als Zweites ist es wichtig, penibel auf die Hygiene zu achten und nach jedem Stuhlgang die entzündete Stelle zu desinfizieren. Sind Darmkeime in die Wunde gelangt, sollte die Entzündung von einem Arzt behandelt werden.